Aktuelles aus Nartum


Frank Jagels

Frank Jagels

Webseite-URL: http://www.jagels.de E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Nartumerinnen und Nartumer,

auf dem letzten Klönabend im Dezember 2014 ist eine Arbeitsgruppe gegründet worden, die sich mit der Neu- bzw. Umgestaltung oder Verbesserungen des Friedhofes befassen wollte. Diese Arbeitsgruppe hat fleißig gearbeitet und Vorschläge und Ideen erarbeitet, die sie nun der Dorfbevölkerung vorstellen wollen.
Darum laden wir zur Vorstellung dieser Ideen am

Dienstag, den 16. Juni 2015,
um 19.30 Uhr im Nartumer Hof, Gasthaus Hoppen,

herzlich ein.

Samstag, 23 Mai 2015 11:56

Weltwärts nach Ecuador

Annkathrin Dohrmann leistet elfmonatigen Freiwilligendienst in Südamerika – Hilfe für Jugendliche

VON THORSTEN KRATZMANN

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 23.05.2015

Das Abitur ist fast geschafft, die Aufnahmeprüfung hat Annkatrin Dohrmann auch bestanden – Ende August will die 19-Jährige nach Ecuador aufbrechen. Es zieht die junge Nartumerin im doppelten Wortsinn weltwärts. „Weltwärts" heißt das Programm, mit dem das Bundesentwicklungshilfeministerium das freiwillige soziale Engagement deutscher Abiturienten im Ausland fördert.

Kempowski-Stiftung lädt am 7. Juni zu einem Sommerkonzert mit einer jungen Pianistin in das Haus Kreienhoop ein

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 20.5.2015

Zu einem Klavierabend mit der Pianistin Janka Simowitsch lädt die Kempowski-Stiftung am Sonntag, 7. Juni, ins Haus Kreienhoop in Nartum ein. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ab 16.30 Uhr, der Eintritt kostet 10 Euro.

 

Freitag, 08 Mai 2015 21:43

Nartum rüstet sich für Anstieg

Die Mitglieder des Nartumer Hafenvereins sind ambitioniert. Kaum hat im Hafen die Casanova festgemacht, wird das nächste Projekt ins Auge gefasst. Man will sich den Klimawandel zunutze machen und angesichts steigender Meeresspiegel in Nartum ein Gezeitenkraftwerk errichten. Der erste Spatenstich wird beim Hafengeburtstags am Sonnabend, 19. September, erfolgen. Ein Bauschild wird schon jetzt aufgestellt, um zu zeigen, was die Planer vorhaben.

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 8.Mai 2015

Ahoi liebe Freunde des Hafenvereins Nartum!

Laut den Hochrechnungen für unser Weltklima dauert es zwar noch ein bisschen, bis der Weserstrand bei uns ankommt, aber wir wollen schon mal gucken, was da auf uns zukommt.

Die Hafenmeisterei lädt hiermit zur Studienfahrt 2015 ein.

Abgelegt wird am 13.6. morgens um 7 Uhr an unserer Hafenkneipe Neptuns Inn.
Dienstag, 28 April 2015 20:27

Nach 500 Tagen im Amt gibt es Brötchen

Gyhums Bürgermeister Lars Rosebrock lädt Einwohner der Gemeinde zum Brunch in die Scheune ein.

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 28.04.2015

„Am 3. Mai bin ich genau 17 Monate im Amt = 500 Tage" – Halbzeit bis zur Kommunalwahl im September 2016, rechnet Bürgermeister Lars Rosebrock vor.

Dienstag, 28 April 2015 20:22

Grünes Licht für neuen Spielplatz

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 28.04.2015

Was lange währt, das wird endlich gut, weiß der Volksmund. Im Herbst wird sich zeigen, ob sich das Sprichwort auf die Erneuerung des Spielplatzes am Kindergarten in Nartum anwenden lässt – denn lange dauert die Auseinandersetzung mit dem Vorhaben zweifelsohne.

Dienstag, 21 April 2015 15:40

Wunderhaus wird vergoldet

Viele Gäste feiern mit Hildegard Kempowski ihren 80. Geburtstag und das Ende der Kreienhoop-Sanierung

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 21.04.2015

VON DAGMAR FITSCHEN

Wer sich schon einmal bei niedrigen Außentemperaturen als Gast im Spiegelsaal der Kempowski- Stiftung Haus Kreienhoop aufgehalten hat, der merkt ab sofort den Unterschied: Das Gebäude hat eine warme Außenhülle bekommen – und damit mehr Wärme im Inneren. Das wurde am Sonntag gefeiert – zusammen mit dem 80. Geburtstag von Hildegard Kempowski.

 

Montag, 20 April 2015 13:57

Lesung wie im Wohnzimmer

Ulrike Draesner liest im „Haus Kreienhoop“ aus ihrem Roman „Sieben Sprünge vom Rand der Welt“ vor

VON FRAUKE HELLWIG

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 20.04.2015

Immer wieder lockt die Kempowski-Stiftung Autoren zu Lesungen ins „Haus Kreienhoop“. Am vergangenen Freitag war die Schriftstellerin Ulrike Draesner zu Gast, die das große Thema Flucht, Vertreibung und Spätwirkungen des Krieges mit einem Teil ihrer eigenen Familiengeschichte zu einem bewegenden Roman verarbeitet hat. Silke Behl, Moderatorin des Nordwestradios unterbrach die Lesepassagen mit  interessanten Fragen an die Autorin.

Freitag, 17 April 2015 12:47

Alles ist vorbestimmt

Hildegard Kempowski, die Ehefrau des verstorbenen Schriftstellers Walter Kempowski, feiert am heutigen Freitag ihren 80. Geburtstag. Anlass für ein Gespräch über Privates und Persönliches mit der Nartumerin im Haus Kreienhoop, die eine Bilanz des Lebens an der Seite ihres Mannes zieht und auf ihre eigene Geschichte zurückblickt.

VON JOACHIM SCHNEPEL

Artikel aus der Zevener Zeitung vom 17.4.2015

Besucher

Heute 19

Gestern 94

Woche 19

Monat 2155

Insgesamt 159670

Kubik-Rubik Joomla! Extensions