Aktuelles aus Nartum


Sonntag, 22 Juni 2014 21:49

Zu Gast im Schweinemuseum

Geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Nartumer Fleischerei Carstens lädt aus Anlass des Firmenjubiläums Kindergartenkinder ein

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 21.06.2014

VON JOLINE BORGFELDT
NARTUM. So einer Einladung folgen Kinder gern – es dauert nicht lange, bis man da ist, es gibt was Leckeres zu essen und für Kurzweil ist auch gesorgt. Folglich machen sich die Jungen und Mädchen des Nartumer Kindergartens Löwenzahn am Freitagvormittag auf den kurzen Weg zur Fleischerei Carstens, die die Einladung aus Anlass des 60-jährigen Bestehens ausgesprochen hatte.

„Wir sind echt froh, dass es in unserem Dorf noch ein kleines Geschäft gibt, wo man einige Besorgungen machen kann“, erklärt Jutta Bartsch. Die Leiterin des Kindergartens berichtet, dass sie mit ihren Schützlingen oft bei Carstens für den Kindergarten einkaufen geht – das Geschäft samt Fleischerei ist ja nur um die Ecke. „Das Verhältnis zu den Carstens ist ein sehr enges und freundschaftliches Verhältnis. Wenn wir im Kindergarten zum Beispiel kleine Feiern veranstalten, bestellen wir die Sachen immer hier“, betont Jutta Bartsch. Auf der anderen Seite ist es den Geschäftsinhabern Fritz und Elisabeth Carstens ein Anliegen, den Kindergarten zu unterstützen. Die Einrichtung erhält zweimal im Jahr eine Spende vom Betrieb. „Wir haben bei uns im Laden eine Dose für Spenden stehen oder verkaufen alte CDs für 50 Cent. Die Einnahmen erhält dann immer, meist gegen  Weihnachten, der Kindergarten“, erklärt Elisabeth Carstens. Zum Jubiläum öffnete Fritz Carstens sein „Schweinemuseum“ auf Rädern. Gut 1400 Schweinefiguren zieren die Regale, die an den Wänden des Wagens angebracht sind. Mit Begeisterung betrachteten die kleinen Besucher die Sammlung. Die zweite Hälfte des Wagens ist bestückt mit rund 1700 Lkw-Modellen. „Anschließend essen wir mit den Kindern noch Bratwurst mit Pommes“, berichtet die Leiterin des Kindergartens. Kinder überreichen Rosen Doch auch die Jubilare werden beschenkt: Jedes Kind überreichte dem Ehepaar eine Rose. Gemeinsam stimmt die Besuchergruppe zudem ein Lied an. Als weitere Attraktion erweist sich das Kinderschminken, das Kerstin Haufler übernommen hat. Sie verwandelt manches Gesicht in einen lieblichen Schmetterling. Seit 25 Jahren leiten Fritz und Elisabeth Carstens gemeinsam den Betrieb. Sie wissen es zu schätzen, dass die Kunden aus dem Dorf ihr kleines Geschäft für wichtig halten und nutzen. Aushilfe Birgitt Ehlen ist seit 26 Jahren dabei. „Ich war der erste Lehrling von Frau Carstens. Ich finde es schön, dass wir diesen kleinen Betrieb bei uns haben“, unterstreicht sie.

 

CarstensSo viele Schweine in allen Variationen, von Fritz Carstens gesammelt, hatten die Kinder noch nicht gesehen.

Gelesen 2448 mal Letzte Änderung am Dienstag, 27 Dezember 2016 20:36

Besucher

Heute 19

Gestern 94

Woche 19

Monat 2155

Insgesamt 159670

Kubik-Rubik Joomla! Extensions