Aktuelles aus Nartum


Samstag, 13 April 2019 11:40

Kinder haben sich gut geschlagen

Geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Insgesamt 15 Jungen und Mädchen hatten sich am plattdeutschen Vorlesewettbewerb an der Grundschule Elsdorf beteiligt. Sie alle erhielten eine Urkunde für ihre gezeigten Leistungen. Auch die beiden Leiter der Plattdeutsch-AG Heinz Eckhof und Uwe Stührmann freuten sich mit. Insgesamt 15 Jungen und Mädchen hatten sich am plattdeutschen Vorlesewettbewerb an der Grundschule Elsdorf beteiligt. Sie alle erhielten eine Urkunde für ihre gezeigten Leistungen. Auch die beiden Leiter der Plattdeutsch-AG Heinz Eckhof und Uwe Stührmann freuten sich mit. Lühmann

Plattdeutscher Vorlesewettbewerb an der Grundschule Elsdorf – 15 Jungen und Mädchen beteiligen sich daran

Bericht aus der Zevener Zeitung bom 13.04.2019

ELSDORF. Ein schulinterner plattdeutscher Vorlesewettbewerb fand jetzt an der Grundschule in Elsdorf statt. Dieses Mal hatten sich 15 Kinder aus den 3. und 4. Klassen daran beteiligt.

Die Kinder haben sich ausgiebig und intensiv mit dem Üben eines plattdeutschen Textes beschäftigt, wie es in einer Mitteilung der Schule heißt. „Es wurde deutlich, dass der Wettbewerb eine gewisse Bereitschaft mit sich bringt, auch gezielt und ausdauernd zu üben und sich der plattdeutschen Sprache anzunehmen“, heißt es weiter.

Die Kinder haben sich teilweise mit Coaches aus der Elternschaft, Großeltern oder der Nachbarschaft vorbereitet oder fleißig in der schulinternen Plattdeutsch- AG von Heinz Eckhof und Uwe Stührmann geübt.

Die Jury bestand aus den Plattdeutsch- AG-Leitern Heinz Eckhof und Uwe Stührmann und der plattdeutschbeauftragten Lehrerin der Schule Sandra Lühmann sowie der plattdeutschsprechenden Schulsekretärin Anja Bellmann.

Jedes Kind musste sich zuvor kurz auf Plattdeutsch vorstellen (Name, Alter und Wohnort) und hat dann einen circa drei- bis fünf-minütigen Text vorgelesen.

Trotz der verständlichen Aufregung hätten sich die Kinder gut geschlagen, heißt es von der Plattdeutschbeauftragten Sandra Lühmann.

Die Jury zeigte sich in erster Linie von der guten Aussprache der Erstplatzierten angetan. Die Siegerehrung fand im Anschluss mit allen Schülern der Schule in der Pausenhalle statt. Die kleineren Schüler sollten dabei sehen, dass es sich lohnt, sich der Herausforderung zu stellen, am nächsten Wettbewerb in zwei Jahren teilzunehmen.

Die Hoffnung bei den Veranstaltern ist, dass auch zukünftig wieder viele Kinder bei der Plattdeutsch- AG und dem -Wettbewerb mitmachen, um einen kleinen Beitrag zur Erhaltung dieser Regionalsprache zu leisten.

Bei der Siegerehrung erhielten alle teilnehmenden Kinder von Uwe Stührmann, Heinz Eckhof sowie Sandra Lühmann eine Teilnehmerurkunde mit dem entsprechenden Applaus sowie die drei Gewinner aus den jeweiligen Klassenstufen eine Siegerurkunde inklusive Preise.

Neu war in diesem Jahr, dass die Sparkasse Rotenburg Osterholz Klassen, die mit mindestens fünf Kindern am plattdeutschen Wettbewerb teilnehmen, eine Sonderprämie für die Klassenkasse in Höhe von 20 Euro spendete, sodass sich die Klassen 3a sowie 3b darüber freuen konnten.

In der dritten Klassenstufe gewann Ida Heins aus Volkensen vor Janne Eckhof aus Ehestorf und Fine Louise Lühmann aus Rüspel. In der vierten Klassenstufe gewann Till Wedemeyer aus Nartum vor Kjell Asendorf aus Nartum und Nele Hellmers aus Elsdorf. Dazu sei zu sagen, dass besonders die Geschichte „Oma ehr Schötteldook“ von Gerd Spiekermann, welche von Ida Heins auf Plattdeutsch vorgetragen wurde, für Schmunzeln bei der Jury sorgte. Denn was man früher alles mit aufgetragenen Unterhosen noch anstellen konnte, vermag heutzutage keiner mehr zu erahnen.

Diese sechs Kinder haben sich somit für die nächste Runde des Lesewettbewerbes auf Dezernatsebene am 26. April in der Carl- Friedrich-Gauß-Schule in Zeven qualifiziert. „Wir drücken all unseren Schülern dabei kräftig die Daumen“, heißt es abschließend von Sandra Lühmann. (ZZ)

Gelesen 164 mal

Besucher

Heute 0

Gestern 52

Woche 52

Monat 750

Insgesamt 125075

Kubik-Rubik Joomla! Extensions