Mittwoch, 02 Oktober 2019 19:29

Pianistin gastiert bei Kempowski

Geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Janka Simowitsch spielt

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 02.10.2019 von Joachim Schnepel

Die Kempowski-Stiftung Haus Kreienhoop lädt zu einem Herbstkonzert ein. Es findet am kommenden Sonntag, 6. Oktober, statt. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ab 16.30 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro. Am Flügel musiziert Janka Simowitsch. Janka Simowitsch wurde 1987 in Rostock geboren. Ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von vier Jahren, mit zwölf wurde sie Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, wo sie ab 2005 als Vollstudentin ihre Ausbildung intensivierte.

Von ihren Rostocker Professoren Matthias Kirschnereit, Karl-Heinz Will und Bernd Zack erhielt die Pianistin gleichermaßen technisches Rüstzeug und musikalische Inspiration. Nach einem ausgezeichneten Diplomabschluss 2010 folgte ein Aufbaustudium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Professor Konstantin Scherbakov, der der jungen Musikerin neue Klangwelten eröffnete. Weitere wertvolle Anregungen bekam sie auf Meisterkursen wie bei Elisabeth Leonskaja, Lazar Berman, Ewa Kupiec und Lars Vogt.

Wie es von den Veranstaltern heißt, begeistere die junge Pianistin ihr Publikum mit einer mitreißenden Spielfreude, die sie bei Auftritten bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, beim Schumannfest Düsseldorf, dem Internationalen Festival St. Petersburger Herbst oder dem Klavierfestival Spoleto unter Beweis stellte. In Deutschland konzertierte sie in der Berliner Philharmonie, in der Philharmonie Essen, im Theater Gera, im Sendesaal des Bayerischen Rundfunks und im Konzerthaus Dortmund.

Konzertreisen führten sie nach Italien, Polen, Russland, Japan, in die Schweiz und die USA.

Gelesen 120 mal