Montag, 10 November 2014 17:58

Auszeichnung für 84-Jährige

Geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

TuS Nartum ehrt Mitglieder und kürt Mannschaft des Jahres – Marga Wülpern ist Sportlerin des Jahres

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 10.11.2014 von Frauke Hellwig
Der Sportlerball gehört auch für den TuS Nartum wohl zu einem der Höhepunkte des sportlichen Jahres. Nicht nur wird dabei die Gemeinschaft gepflegt, es werden auch langjährige Mitglieder für ihre jahrzehntelange Treue zum Verein geehrt und verdiente Sportler und Mannschaften für ihr Engagement und ihren Erfolg ausgezeichnet. Und nicht zuletzt wird dabei auch getanzt und gefeiert.

 

Die Stimmung im Nartumer Hof war aufgeräumt, immerhin hatten sich von den 520 Mitgliedern des Vereins gute 170 angemeldet. Einem launigen Abend in netter Gesellschaft stand also nichts im Wege. Der offizielle Teil wurde zudem kurz gehalten, sodass genug Zeit zum Tanzen, Feiern und Spaß haben bliebt. Ein wichtiger Teil des Sportlerballs ist auch in Nartum die Verkündung der Mannschaft respektive des Sportlers des Jahres. Vorher ließ der erste Vorsitzende Christian Petersen zunächst die für Fußballfans wohl wichtigste Nachricht des Abends verlauten: Werder habe 2:0 gewonnen. Dann aber ging es wieder
um den eigenen Verein, genauer um Jens Kohlmann, der aufgrund seines zehnjährigen ehrenamtlichen Engagements für den TuS Nartum mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde. Urkunde und weiße Rose Doch auch die langjährigen Mitglieder, die den Verein seit vielen Jahren stützen, wurden mit einer Urkunde und einer weißen Rose bedacht. Tim Fajen, Sabine Helbert, Anke Maak, Bernd Mindermann, Jan Patrick Müller und Siegfried Rebbin gehören dem TuS Nartum bereits seit 25 Jahren an. Annegret Herrmann, Anita Jagels und Oliver Stahnke seit nunmehr 40 Jahren. Auf ein halbes Jahrhundert als Mitglied kann Siegfried Stahnke zurückblicken – die „glorreiche Runde“ aus Johann Borchers, Hermann Bruns, Hans-Werner Dohrmann, Friedhelm Helberg und Günther Röhrs sogar auf stattliche 60 Jahre. Ein weiterer Höhepunkt des diesjährigen Sportlerballs dürfte auch die Bekanntgabe des Sportlers und der Mannschaft des Jahres gewesen sein. 2014 geht die Auszeichnung an die Alte Herren des Vereins. „Ich habe selber einmal für 70 Minuten in dieser Truppe gespielt. Das Ergebnis soll hier aber keine Rolle spielen“, scherzte Christian Petersen. Besonders freute er sich an diesem Abend aber darüber, Marga Wülpern zur Sportlerin des Jahres
auszurufen, die im Dezember 85 Jahre alt wird und sich bis heute dem Sport verschrieben hat. Dass die Wahl auf die richtige Person gefallen ist, das bewies auch der donnernde Applaus der Sportkollegen im Saal, als Marga Wülpern nach vorne kam, um die Urkunde in Empfang zu nehmen. Damit war der offizielle Teil des Abends auch schon beendet und die gut 170 Sportlerinnen und Sportler aus allen Altersgruppen ließen es mächtig krachen. „Der Sportlerball ist, seit wir vor fünf Jahren damit begonnen haben, immer gut besucht und so lange das so bleibt, machen wir auch weiter“, verspricht Petersen. Und da Nartum als ein sehr feierintensives Dorf gilt, kann man davon ausgehen, dass auch der diesjährige Sportlerball für viele Nartumer erst in den frühen Morgenstunden zu Ende ging.TUSBall2014 2

Gelesen 3178 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 11 Dezember 2014 00:25
Mehr in dieser Kategorie: « Kinderfasching Viel Bewegung im TuS »