Sonntag, 19 Januar 2014 12:13

Schützenverein Hauptversammlung 2014

Geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Egon Brockmann geehrt

Seit 30 Jahren Kommandeur und immer da, wenn es Arbeit gibt

Viel zu besprechen gab es auf der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung des Nartumer Schützenvereins. Die insgesamt knapp 50 Schützinnen und Schützen des Vereins ließen das vergangene Jahr Revue passieren und tauschten Informationen zum neuen Schützenjahr aus. Frank Witte, der Präsident des Schützenvereins führte durch die Versammlung und äußerte sich zum vergangenen Jahr zufrieden. Auch die Schatzmeisterin Petra Schröder berichtete von einem positiven Ergebnis, nämlich einem Plus in der Kasse. Dies sei angesichts der leicht rückgehenden Mitglieder zahlen erfreulich. Um diesem positiven Trend jedoch beibehalten zu können, sei eine Beitragserhöhung unumgänglich. Diese wurde jedoch mit großer Mehrheit sofort abgenickt. Eckhard ltzek, der amtierende Schützenkönig, bedankte sich in einer kurzen Rede zu seiner „Halbzeit“ für die bisherige Unterstützung und dass dies in 2014 genauso weitergehe. In den umliegenden Dörfern stehen in diesem drei 100-jährige Jubiläen an. Und für das eigene Schützenfest wünschte Frank Witte sich „eine volle Hütte an allen Tagen“. Unter Punkt acht der Tagesordnung standen diverse Neuwahlen an: Als stellvertretender Präsident wurde Rolf Höhns einstimmig wiedergewählt. Die Schatzmeisterin Petra Schröder bekam in diesem Jahr, nachdem die Position zwei ]ahre lang unbesetzt war, mit Stefan Heinze endlich einen Stellvertreter. Egon Brockmann, der insgesamt 30 Jahre als Kommandeur‚ zehn ]ahre davon als stellvertretender Kommandeur tätig bekam außerdem für seine ehrenamtliche Arbeit rund um Schießstand und Festplatz ein herzliches Dankeschön. „Egon ist eigentlich immer da, wenn Arbeit ansteht“, bedankte sich Frank Witte. Auf Antrag des stellvertretenden Höhns wurde Egon Brockmann anschließend zum Ehrenkommandeur ernannt. Als neuer Kommandeur wurde Jan Jagels gewählt, als Stellvertretender Kommandeur steht ihm ab sofort Stefan Heinze‚ zur Seite. Neuer 3. Schießwart wurde Lars Brüning. Karl-Heinz Funke, der dieses Amt 17 ]ahre bekleidete, erhielt ebenso wie Egon Brockmann vom Vorstand einen großen Dank für die geleistete Arbeit. Im Amt der Kinderkommissien wurde Peter Borchers durch Wiederwahl in seinem Amt bestätigt. Das Festplatzkomitee, bestehend aus den Mitgliedern ]ürgen Petersen‚ Heinz Schröder, Hans-Hermann Heitrnann, Hans Hermann Gerken wurde ebenfalls durch Wiedenwahl bestätigt. Die Versammlung schlug außerdem vor, die Mitglieder des Festplatzkomitees bei nächster Gelegenheit doch einmal mit einer Ehrennadel auszustatten, um die viele Arbeit rund um das Schützenfest zu würdigen. Als 3. Damenschießwartin bekam Stephanie Heitmann ein einstimmiges Wahlergebnis. Claudia Kohlmann löste den Kassenprüfer Oliver Stahnke ab. Hans Hermann Gerken, Mitglied der Versammlung kommentierte: „Damit ist der Generationenwechsel komplett.“ Denn der Verstand besteht nun aus Mitgliedern, die den 50. Geburtstag noch vor sich haben. (df)

 

Originalbericht aus dem Sonntagsjournal vom 19.01.2014

 

 

Gelesen 3608 mal Letzte Änderung am Montag, 24 Februar 2014 22:10