Montag, 27 Januar 2020 19:40

Diskussion um neue Beiträge

Geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

TuS Nartum muss haushalten – Gaby Meier löst Tobias Brunkhorst im Vorstand ab

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 27.01.2020 von Wolfgang Millert

Die Hauptversammlung des TuS war im Nartumer Hof bei den 15 abzuhandelnden Tagesordnungspunkten geprägt von der Diskussion um eine notwendige Beitragsanpassung.

Zunächst begrüßte der zweite Vorsitzende Sven Wilke für den verhinderten Vorsitzenden Jan Lemke rund 70 Vereinsmitglieder. Das waren doppelt so viele wie 2019.

Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung lag einschließlich Bericht des Vorstands über das abgelaufene Jahr und Ausführungen der einzelnen Sparten in gedruckter Form als Heft auf den Tischen. Drei Herren- Mannschaften, teils in Spielgemeinschaft mit dem FSV Hesedorf und der beiden Damenteams in Gemeinschaft mit Horstedt stellten das abgelaufene Jahr darin vor. Auch die Kegler, Kinderturnen und Gymnastikgruppen sowie der Lauftreff mit Winterlaufserie und Silvesterlauf gaben Einblick in reges Vereinsleben.

Kassenwartin Heide Borchers legte einen Bericht vor, der wegen noch nicht eingegangener Rechnungen für das Mähen der Sportplätze nicht endgültig bilanziert werden konnte. Die Statistik weist mit 494 Mitgliedern einen leichten Rückgang von acht aus. Es wurde moniert, dass im vergangenen Jahr mit 106 000 Kilowattstunden 50 Prozent mehr Gas für die Beheizung der Sporthalle benötigt worden seien.

Den Tagesordnungspunkt „Beitragsanpassung“ begründete Wilke damit, dass seit der letzten Erhöhung vor zehn Jahren die Preisentwicklung, gestiegene Auflagen sowie diverse Maßnahmen zu entsprechenden Mehrkosten geführt hätten. So habe man etwa im Bereich Kinderturnen auf bezahlte Übungsleiter zurückgreifen müssen.

Er stellte drei Rechenmodelle vor, um bei moderater Erhöhung ein in den nächsten Jahren zu erwartendes Dauerminus zu verhindern. Mehrheitlich wurde nach eingehender Diskussion folgende jährliche Beiträge ab 2020 beschlossen: Familie aktiv 180, passiv 80; Erwachsene aktiv 100, passiv 50 sowie Kinder 45 Euro.

Bei den Wahlen wurde der zweite Vorsitzende Sven Wilke wiedergewählt, auf den scheidenden Tobias Brunkhorst, der ebenfalls als stellvertretener Vorsitzender tätig gewesen war, folgt Gaby Meier. Für Schriftwartin Nele Schradick fand sich kein Ersatz.

Oliver Stahnke berichtete von erfolgreicher Arbeit des TuS-Förderkreises, der aus 31 Mitgliedern besteht und am Jahresende auf einen Kassenbestand von gut 3500 Euro verweisen kann. Trainerbänke auf dem großen Sportplatz habe man mit 800 bezuschusst. Ins Auge habe man unter anderen gefasst, die Anschaffung eines neuen Geschirrspülers in der Turnhalle zu unterstützen. Jeder, der ab 25 Euro Spende jährlich dem Förderkreis betreten möchte, sei willkommen.

Grußworte sprachen unter anderen Bürgermeister Lars Rosebrock, die befreundeten Vertreter der Schützenvereins, der Feuerwehr, des Hafenvereins und des Mühlenvereins. Als Übergang zum Schlusswort von Sven Wilke gab Oldie Friedhelm Helmers spannende Einblicke ins Protokollbuch der Vereinsgeschichte vergangener Tage.

Wilke erinnerte an das 100-jährige Vereinsjubiläum im kommenden Jahr und rief dazu auf, das 17-köpfige Vorbereitungsteam zu unterstützen.

Gelesen 528 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Ehrenamtspreis für Claudia Kohlmann