Kempowski Aktuell

Mittwoch, 24 August 2016 19:34

Lesung und Gespräch mit Erpenbeck

Geschrieben von

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 24.8.2016

Die Kempowski-Stiftung Haus Kreienhoop veranstaltet am Dienstag, 29. November, um 20 Uhr eine Lesung und ein Gespräch mit Jenny Erpenbeck. Dabei geht es um ihren aktuellen Roman „Gehen, ging, gegangen“, der im vergangenen Jahr erschienen ist. Es handelt sich dabei laut Veranstalter um eine „Entdeckungsreise zu einer Welt, die zum Schweigen verurteilt, aber mitten unter uns ist. Wie erträgt man das Vergehen der Zeit, wenn man zur Untätigkeit gezwungen ist? Wie geht man um mit dem Verlust derer, die man geliebt hat? Wer trägt das Erbe weiter?“, heißt es in der Vorankündigung.

Freitag, 12 August 2016 19:22

Heidefieber - eine Landvermessung

Geschrieben von

Zehn Tage lang begaben sich Schriftsteller Gerhard Henschel und Fotograf Gerhard Kromschröder auf eine leidenschaftliche Entdeckungsreise – immer auf den Spuren von Arno Schmidt und Walter Kempowski durch die Lüneburger Heide. Von ihrer ungewöhnlichen Landvermessung erzählen sie beim Literaturfest Niedersachsen.

Donnerstag, 14 Juli 2016 09:02

Eine Rose erinnert an Autor Walter Kempowski

Geschrieben von

Verein „Literaturlandschaften“ ehrt Nartumer Schriftsteller – Anne-Luise Mauksch legt Blume in Gegenwart der Witwe nieder

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 14.7.2016

Seit kurzem liegt auf seinem Grab am Rande der kleinen Gemeinde Nartum zwischen Horstedt und Bockel eine Rose. Damit ehrte der deutschlandweit tätige Verein „Literaturlandschaften“ mit seinem Vorsitzenden und Gründer Karl Koch aus Nordhorn in vielen Teilen Deutschlands, in Österreich und in der Schweiz Dichter und Schriftsteller. Diesmal übrigens in Anlehnung an die letzte Zeile aus dem Gedicht „Es werden die Klagerosen kommen“ von Claire Goll (1890 bis 1977) unter dem Motto „Alle Rosen der Welt / Werden auf unserem Grabe weinen“.

Freitag, 27 Mai 2016 20:59

Besuch in der Welt der Wörter

Geschrieben von

Bei der Lesung mit Hanns-Josef Ortheil sind alle Stühle im Haus Kreienhoop besetzt

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 27.5.2016 von Jasper Eckhof

Viele Menschen kamen am Mittwoch ins Haus Kreienhoop der Kempowski-Stiftung. Der Grund war die Aussicht auf einen gemeinsamen Abend mit dem Autor Hanns-Josef Ortheil. Er las am Abend aus seinem Werk „Der Stift und das Papier“ vor – und signierte viele Bücher.

Donnerstag, 26 Mai 2016 20:53

Nach dem Kaffee geht es zur Lesung

Geschrieben von

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 26.5.2016

Der nächste Literaturnachmittag im Haus Kreienhoop in Nartum findet am Mittwoch, 1. Juni, statt. Beginn ist um 14.30 Uhr mit einer Einführung und Kaffeetafel im „Nartumer Hof“. Einmal im Monat finden die Literaturnachmittage statt. Sie widmen sich mit einer Lesung dem Werk Walter Kempowskis und werden in Zusammenarbeit mit dem Touristikverband des Landkreises TouROW organisiert.

Samstag, 23 April 2016 20:24

Einblicke ins Familienleben

Geschrieben von

Szenische Lesung mit Jens Weisser aus bekannten Büchern von Walter Kempowski begeistert Zuhörer

Bericht aus der Zevener Zeitung vom 23.4.2016 von Heike Peukert

Erneut zog es am Donnerstagabend zahlreiche Fans und Kulturinteressierte ins Haus Kreienhoop, das Wohnhaus des verstorbenen Schriftstellers Walter Kempowski. Aufmerksam lauschte das Publikum der szenischen Lesung aus „Tadellöser und Wolff“ und dem bereits verfilmten Buch „Ein Kapitel für sich“ aus der Feder des Nartumer Autors.